Heinz-Nixdorf-Berufskolleg

für Elektrotechnik, Informations- und Telekommunikationstechnik der Stadt Essen

Heinz-Nixdorf-BK

für Elektrotechnik, Informations- und Telekommunikationstechnik der Stadt Essen

HNBK Title

Digital heilen? Informatik und die Zukunft der Medizin


Symbolbild Smart Hospital

„Was ist ein Smart Hospital?“ war das Thema der Veranstaltung am 26.06.2018 beim Heinz-Nixdorf-Berufskolleg (Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Prof. Dr. Heinemann).

Über spannende Berufsperspektiven für angehende Informatiker konnten sich Schülerinnen und Schüler am 26.06. am HNBK informieren. Unter dem Motto „Digital heilen? Informatik und die Zukunft der Medizin“ stellten hochkarätige Experten der Universitätsmedizin Essen modernste Anwendungen der Informatik und innovativste Methoden der Diagnostik und Heilung aus der Medizin inspirierend und interaktiv vor.

Ein Thema der Veranstaltung war: „Was ist ein Smart Hospital? Der Weg der Universitätsmedizin Essen in die digitale Zukunft des Krankenhauses“. Prof. Dr. Stefan Heinemann, Universitätsmedizin Essen Smart Hospital und Professor FOM Hochschule, und Armin de Greiff, IT Direktor Universitätsmedizin Essen eröffneten die Perspektive auf „Digitale Medizin nicht nur für Ärzte und Pflegende: Karrierechancen für IT`ler & Co.“.

Für die Universitätsmedizin Essen ist „Smart Hospital“ mehr als nur gesteigerte Effizienz, sondern eine strategische Ausrichtung bei der Nutzung von medizinischen Potenzialen der digitalen Transformation. Damit steht der Patient im Mittelpunkt, aber auch die Beschäftigten. In den Worten des Vorstandsvorsitzenden und Ärztlichen Direktors Professor Werner: „Es geht um die Menschen, nicht die Technologie“ – daher werden diese Innovationsprozesse auch von ethischen Reflexionen begleitet. Und es ergibt sich deutlich, dass IT hier viel mehr ist als das, was man sich vor einigen Jahren noch unter Krankenhaus-IT so vorstellen konnte. Deswegen ist Smart Hospital auch eine Einladung an die nächste Generation kluger digitaler Köpfe sich die Chancen, ihre Talente auf diesem Wege einzubringen, einmal genauer anzusehen“, erläuterte Professor Heinemann.

Etwa 300 Schülerinnen und Schüler nahmen interessiert an der Veranstaltung im Forum des HNBK-Standortes Süd (Frankenstraße) teil und konnten Chancen und Grenzen dieses Berufsfelds mit den Experten ausloten. Im Anschluss an die Vorträge wurden viele interessierte Fragen der Schülerinnen und Schüler beantwortet.

(Text: GLE/Prof. Dr. Heinemann/ERT/WEL, Fotos (unten): WÖL

Vortrag von Prof. Dr. Stefan Heinemann, Smart Hospital Experte der Universitätsmedizin Essen

Prof. Dr. Stefan Heinemann und Armin de Greiff, IT Direktor der Universitätsmedizin Essen (mit Schulleiter OStD Jörg Gleißner) stellten sich den interessierten Fragen der Schülerinnen und Schüler.