HNBK Title
HNBK Title

EU fördert HNBK-Projekt mit 50.910 Euro


Archivbild früheres Europaprojekt

Ein früheres Europaprojekt des HNBK mit dem Lycée Louis Armand in Nogent sur Marne: Gemischte Teams aus beiden Teams bauten im März/April 2019 autonome Fahrsysteme.

Die Europäische Union fördert im Rahmen des Programms Erasmus+ ein Projekt des Heinz-Nixdorf-Berufskollegs mit 50.910 Euro. Der Projektantrag unter dem Titel HNBK_ABROAD_EU1 wurde durch Fachexperten und Gutachter der EU mit 98 von 100 Punkten bewertet. In einem Zeitraum von zwei Jahren werden Auszubildende und Studierende ein Praktikum im Ausland absolvieren und Lehrkräfte zu Fort- und Weiterbildungszwecken an der Partnerschule des HNBK in Frankreich lernen, hospitieren und unterrichten.

Mit diesem Erfolg unter der Federführung des Europateams, bestehend aus den Lehrkräften Dr. Jörg Dixkens, Alfred Lehmann und Vera Beeker, kann das HNBK an seine bisherigen erfolgreichen Europa-Kooperationsprojekte anknüpfen und diese auf einer neuen Stufe fortsetzen.

Das Programm ERASMUS+ der Europäischen Union soll die Mobilität in der Berufsbildung fördern. Das nun im Rahmen dieses Programms bewilligte Projekt HNBK_ABROAD_EU1 läuft bis zum 14. September 2021 und besteht aus zwei Teilen mit jeweilis mehreren Aktivitäten, die mit der Partnerschule des HNBK in Frankreich, dem Lycée Louis Armand (LLA) in Nogent sur Marne in der Nähe von Paris, durchgeführt werden.

Praktika für Auszubildende, Projektarbeiten für angehende Techniker

Im ersten Teil führen 24 Auszubildende aus dem HNBK sowie zwei angehende Staatlich geprüfte Techniker bzw. Technikerinnen in Frankreich ein Praktikum durch. Jeweils zwölf Auszubildende nehmen an einem Traineeprogramm bei den Partnern des HNBK in Frankreich teil. Dieses Traineeprogramm beinhaltet die Entwicklung autonomer automatischer Systeme, wie z.B. Robotern. Außerdem ist ein mehrtägiger Aufenthalt in einem  französischen Betrieb vorgesehen.

Außerdem werden zwei angehende Staatlich geprüfte Techniker bzw. Technikerinnen aus der Fachschule für Technik des HNBK ihre Abschlussprojekte in Frankreich durchführen, und zwar gemeinsam mit den Studierenden des entsprechenden Bildungsgangs am Lycée Louis Armand. Die Projektarbeit erfolgt in Zusammenarbeit mit Firmen.

Fort- und Weiterbildung für Lehrkräfte

Im zweiten Teil werden elf Lehrkräfte zu Fort- und Weiterbildungszwecken ans Lycée Louis Armand (LLA) gehen:

  • Vier Lehrkräfte erfahren am LLA, wie dort die CAD-Module in Methodik und Didaktik aufgebaut sind. Sie lernen mit der 3D-Software zu arbeiten und wie Lernergebnisse am LLA dokumentiert und evaluiert werden.
  • Drei Lehrkräfte hospitieren in Sprachklassen, u.a. der Europaklasse im LLA, und erfahren, mit welcher Methodik und Didaktik Lernende aus bildungsfernen Milieus in Sprachen unterrichtet werden und welche Europaprojekte (eTwinning, Europatage) durchgeführt werden.
  • Vier Lehrkräfte unterrichten zu Ausbildungszwecken im LLA französische und deutsche Auszubildende im Bereich Microkontroller und Programmierung in englischer Sprache. Sie setzen die im Projekt EURLAB entwickelten Lern-, Lehrumgebungen auf der online-Plattform www.eurlab.org ein und unterstützen die Lernenden der Traineeprogramme im Sinne der Unterrichtsmethode des Flipped Classrooms.

Ziele

Durch das Projekt erweitern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Europakompetenz in fachlicher, interkultureller und sprachlicher Hinsicht. Sie bringen ihre Erfahrungen in den Bildungsgang und zukünftige Auslandspraktika ein. Die Ergebnisse fließen in die Schulentwicklungsprozesse, in die Qualitätsentwicklung von Lernaufenthalten (ECVET-Prozesse) und nachhaltige kooperative Europaarbeit ein. Die Maßnahme dient der Zertifizierung im Rahmen der Europass-Mobilität.

Für das HNBK ist das ein Beitrag zur langfristigen Qualitätsentwicklung und Verbesserung seiner Wettbewerbsfähigkeit.

Für die Schülerinnen und Schüler bzw. Studierenden bedeutet es eine Verbesserung ihrer Beschäftigungsfähigkeit auf dem internationalen Arbeitsmarkt.

Text: DIX/ERT

Logo: Europäische Union; Kartenausschnitt: OpenStreetMap

Erasmus-Logo mit Karte