Heinz-Nixdorf-Berufskolleg

für Elektrotechnik, Informations- und Telekommunikationstechnik der Stadt Essen

Heinz-Nixdorf-BK

für Elektrotechnik, Informations- und Telekommunikationstechnik der Stadt Essen

HNBK Title

Erfolge bei Preisverleihungen: Heinz-Nixdorf-Preis und GFOS-Innovationsaward


Der mit 3.000 € dotierte 1. Preis des GFOS-Innovationsawards 2018 ging an das HNBK (Foto: ERT)

Am 11. September 2018 wurden in einer Feierstunde in der voll besetzten Aula des Helmholtz-Gymnasiums der Heinz-Nixdorf-Preis 2018 und der GFOS-Innovationsaward 2018 verliehen. Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Mitarbeitende der beteiligten Institutionen und Unternehmen lauschten gespannt der Verleihung. Dabei waren Schüler des Heinz-Nixdorf-Berufskollegs bei beiden Preisverleihungen sehr erfolgreich:

Der Heinz-Nixdorf-Preis wird von der Heinz-Nixdorf-Stiftung jährlich an die erfolgreichsten Absolventen einer dualen Ausbildung in den IT-Berufen verliehen.

Der 1. Preis ging an Herrn Julian Panke, Ausbildungsberuf Informatikkaufmann, der zugleich bundesbester Auszubildender in diesem Ausbildungsberuf ist und beim Unternehmen Sanha GmbH & Co. KG ausgebildet wurde. Sein Projekt hatte den Titel „Einführung eines Dokumentenmanagementsystems im Bereich des Vertragswesens für die IT-Abteilung der SANHA GmbH & Co. KG“.

Den 2. Preis erzielten Herr Jan Weisz, Ausbildungsberuf Fachinformatiker Fachrichtung Anwendungsentwicklung, ausgebildet bei der GFOS mbH, mit dem Abschlussprojekt „Entwicklung eine Check-Tools“ und Herr Tobias Menne, Ausbildungsberuf Informatikkaufmann, ausgebildet bei ALDI Nord, mit dem Projekt „Kosten-Nutzen-Analyse der Optimierung des Ladelaufes im ALDI Informationssystem“.

Alle haben Ihre Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer zu Essen (zuständig für die Region Mülheim an der Ruhr, Essen und Oberhausen) abgelegt. Alle besuchten die Berufsschule am Heinz-Nixdorf-Berufskolleg.

Bei der gleichen Veranstaltung wurde der GFOS-Innovationsaward 2018 verliehen. Dieser Preis wird von GFOS mbH gestiftet und jährlich von einer Jury vergeben, in diesem Jahr schon zum siebten Mal. Insgesamt haben 2018 sieben Projektgruppen von fünf Schulen ihre Projekte eingereicht. Den 1. Preis erhielt in diesem Jahr eine Schülergruppe am Beruflichen Gymnasium des Heinz-Nixdorf-Berufskollegs. Geschäftsführer Burkhard Röhrig überreichte den mit 3.000 € dotierten 1. Preis an die Schüler Silvar Yako, Granit Beqiri, Christopher Rzyska und Rebas Khalifa, die bei ihrem Projekt „Entwicklung eines webbasierten Newsletter-Systems auf Java-Enterprise-Basis“ von Lehrer Stefan Ganser betreut worden waren.

Ausrichter der hervorragend vorbereiteten und durchgeführten Veranstaltung war das zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen, ein Gemeinschaftsprojekt von Schulen, Berufskollegs, Wirtschaftsverbänden und Institutionen, Unternehmen der Wirtschaft, freien Bildungsträgern, Hochschulen und Universitäten im Rahmen der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW, das durch seinen strategischen Gesamtkoordinator Christoph Hohoff vertreten war, der zugleich Vizekanzler der FOM Hochschule ist.

„Die innovative Kreativität und professionelle berufliche Kompetenz in der IT in einer gemeinsamen Veranstaltung sehen zu können, war grandios. Die Ergebnisse waren beeindruckend. Ich bin besonders dankbar für die ausgezeichnete Kooperation von schulischer und beruflicher IT-Bildung in Essen“, resümiert der Leiter des Heinz-Nixdorf-Berufskollegs Jörg Gleißner.

Fotos: BÖC, zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen

Von links nach rechts: Jörg Gleißner (Leiter des Heinz-Nixdorf-Berufskollegs), Dr. Stefan Bäune (Heinz-Nixdorf-Stiftung), die Preisträger Tobias Menne, Julian Panke und Jan Weisz sowie Yvonne Feller (Abteilungsleiterin der IT-Berufsschule am Heinz-Nixdorf-Berufskolleg) (Foto: zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen)

Der Geschäftsführer der GFOS mbH, Burkhard Röhrig (rechts), überreichte den 1. Preis des von seiner Firma gestifteten GFOS-Innovationsaward an das Siegerteam aus dem Beruflichen Gymnasium des Heinz-Nixdorf-Berufskollegs (Silvar Yako, Granit Beqiri, Christopher Rzyska und Rebas Khalifa), links: Projektbetreuer und Abteilungsleiter Stefan Ganser. (Foto: zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen)

Zur Preisverleihung waren zahlreiche Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen gekommen (Foto: BÖC).

(Foto: zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen)

Die Gewinner des 1. Preises beim GFOS-Innovationsawards, Silvar Yako, Granit Beqiri, Christopher Rzyska und Rebas Khalifa mit dem Betreuer des Projektes und Abteilungsleiter des Beruflichen Gymnasiums (links) sowie dem Leiter des Heinz-Nixdorf-Berufskollegs (rechts) (Foto: BÖC)